Freizeit & Kultur

Historische und kulturelle Sehenswürdigkeiten in der Umgebung von Morter und Latsch …




Im 12. Jahrhundert errichtet, von den Grafen Trapp im 16. Jahrhundert zur schönsten Renaissance-Residenz Südtirols ausgebaut, gilt sie heute als eine der besterhaltenen Schlossanlagen. Sehenswert besonders die bedeutendste private Rüstungssammlung der Welt.


  • Schloss Kastelbell
    39020 Kastelbell (BZ)
    Für weitere Infos: Tourismusverein Kastelbell- Tel. 0473/624193

1238 wurde die Burg Kastelbell von den Herren von Montalban erbaut. 1956 fällt die zur Ruine verkommene Burg an den Staat Italien. Das Denkmalamt wendete in den letzten Jahren erhebliche Mittel auf, um die Burg zu sichern und zu restaurieren. Die Restaurierungsarbeiten endeten im Jahr 1995. Ab 1999 wurde die Führung dem Kuratorium Schloss Kastelbell übertragen. Auf dem Schloss finden laufend Veranstaltungen statt.


  • Schloss Juval
    39025 Naturns (BZ)
    Für weitere Infos: Tourismusverein Kastelbell- Tel. 0473/624193


Das Schloss wurde Anfang des 13. Jahrhunderts erbaut. Nach mehrmaligem Besitzerwechsel, ab 1983 ist es das „Haus" von Reinhold Messner, Schriftsteller und berühmtem Abenteurer unserer Zeit. Schlossherr Messner hat das Gebäude in ein Gesamtkunstwerk mit zahlreichen Kunstsammlungen, tibetischen Gegenständen und einer Galerie von Gemälden zum Thema Alpinismus verwandelt.


  • Vintschger Museum
    39020 Schluderns (BZ)
    Tel. 0473/615590

Im Museum befinden sich Funde aus der prähistorischen Siedlung „Ganglegg", Kunstwerke und landwirtschaftliche Geräte. Eine Dauerausstellung gibt Einblicke in das Bewässerungsverfahren von Wasserwaalen und in das Leben der „Karrner" (Straßenhändler).
„Ganglegg" ist eine befestigte Siedlung, die bis in die Bronze- und Eisenzeit zurückreicht. Sie liegt auf einem Hügel über Schluderns. Im Sommer Führungen nur gegen Voranmeldung.


  • Glurns (BZ)
    Tourismusverein - Tel. 0473/737073

Mit seinen Ringmauern, Verteidigungstürmen, Stadttoren und Gassen ist das Städtchen Glurns ein wahres mittelalterliches Juwel. Der Landesfürst Meinhard II (1271-1295) hat die Stadt Glurns gegründet, um seine Herrschaft im oberen Vinschgau gegen die Fürstbischöfe von Chur zu festigen. Zwischen 1500 und 1520 wurde die Stadt fast völlig wieder aufgebaut. Bis heute wurde Glurns nur wenig verändert. Sicherlich lohnt sich ein Besuch ihrer Ringmauer und mittelalterlichen Gebäude.


  • Kloster des Heiligen Johannes
    CH-7537 MÜSTAIR
    Tel. +41 81/8516228
    www.muestair.ch

Seit jeher von Benediktinerschwestern bewohnt. Der Klosterkomplx des Hl. Johnannes befindet sich bei dem Schweizer Städtchen Müstair, ca. 2 Km von Tubre entfernt. Seine Kirche beherberbergt den wichtigsten mittelalterlichen Zyklus an karolingischer und romanischer Malerei. Von riesigem Wert ist die karolingische Skulptur Karl des Großen. Da sie das Aufblühen des Christentums im Jahr 800 bezeugt, ist sie seit 1983 Unesco-Welterbe. Das anliegende Museum nimmt Sie mit auf eine Reise in die 1200 Jahre Geschichte des Klosters.


  • Benediktinerstift Marienberg
    39024 Malles/Burgusio (BZ)
    Tel. 0473/831306 - Abtei
    Tel. 0473/843980 - Museum
    www.marienberg.it

Das Benediktinerstift Marienberg wurde 1150 erbaut und dann erweitert, es liegt auf einem Hügel über der Ortschaft Burgeis. Im Inneren findet man romanische Fresken mit byzantinischem Einfluss, wahre Meisterwerke der mittelalterlichen Kunst.